Nutzen und Notwendigkeit einer exakten und differenzierten Bewegungsanalyse

Für Menschen mit Bewegungsauffälligkeiten und eingeschränkter Mobilität:

Nach operativen Eingriffen oder Unfällen, zur Qualitätskontrolle während der Rehabilitation, bei Fußdeformitäten (Platt-, Senk-, Hohlfüße, etc.) und Gangstörungen, im Falle von belastungsabhängigen Schmerzen oder zur Abklärung einer Einlagen- bzw. Hilfsmittelversorgung ist ein Besuch im Ganglabor ein wirkungsvoller Schritt in die richtige Richtung.
Dank effizienter, diagnostischer und therapeutischer Verfahren sowie modernsten technischen Analysegeräten werden die kleinsten Einschränkungen bzw. Auffälligkeiten im Bewegungsablauf sowie deren Ursachen erkannt und schrittweise korrigiert, was zu einer nachhaltigen Verbesserung der individuellen Mobilität führen kann.

Wenn Sie sich schon des Öfteren gefragt haben:

  • Woher kommen meine Schmerzen beim Gehen und was kann ich dagegen tun?
  • Würde es (mir) mit Schuheinlagen besser gehen?
  • Warum verspüre ich bei Belastung Schmerzen im Knie, obwohl der Röntgen/MR-Befund unauffällig ist?